Lost in Beijing #4 - Die verbotene Stadt

Samstag, 15.06.2013, ca. 13 oder 14 Uhr Ortstzeit Peking

...wieder zurück in der Stadt. Wieder zurück in einem kleinen Hauch von Überforderung. Ich meine, mein Fahrer hat mich am Ost-Tor abgesetzt, hat mir noch schnell seine Handynummer gegeben, und grob nach links gedeutet. Da soll es zum Haupteingang gehen. Ich verstand noch, dass er hier irgendwo einen Parkplatz sucht, und auf mich wartet. 

Ich stand erst mal da. Inmitten der schon wieder wusselnden Stadt. Laut, Schwül, und eine gehörige Portion Luftfreuchtigkeit. "Der Geruch" war wieder da, und obwohl die Sonne schien, war es doch irgendwie grau...

Ich lief los und stand nach einigen Toren, Durchgängen und Eingängen auf einmal auf der Vorderseite. Auf der einen Seite trennte mich praktisch eine Autolawine vom Platz des himmlischen Friedens, und auf der anderen Seite erkannte ich den von sovielen Dokumentationen bekannte Haupteingang der verbotenen Stat.

Ich glaube, ich bin einfach der wabernden Masse gefolgt. Habe irgendwo Eintritt bezahlt, und war auf einmal hinter diesen geschichtsträchtigen Mauern. Aber hier war es so gar nicht ruhig. Einmal Anhalten und einen Überblick zu bekommen, war aufgrund der Massen nicht wirklich möglich. Die Unruhe der Stadt war auch hier voll und ganz vorhanden. Erst nach einer Weile, auf einem der ersten großen Plätzen, konnte ich mich einmal für 10 Minuten bei Seite setzen. Um auch hier erst einmal wieder ankommen zu können...

...irgendwann stand ich dann auf. Ich glaube im Grunde habe ich mich einfach nur vom Strom treiben lassen. Ich weiß auch gar nicht, wo ich überall, und ob ich überall gewesen bin...

Ich glaube, irgendwann saß ich einfach wieder an der Stelle, von der ich aufgestanden war. Irgendwo fand ich die Handynummer meines Fahrers, rief an, und bekam die SMS "ten minutes. east"

Teil 1 - Lost in Beijing - die Ankunft in den ersten drei Tagen...
Teil 2 - Peking Street
Teil 3 - Great Wall
Teil 4 - Verbotene Stadt
Teil 5 - Der Tempel
Teil 6 - Peking out of the bus
...

Kommentare:
Wenn Du mir ein Kommentar hinterlassen möchtest, dann schreibe mir einfach eine kurze Mail an kommentar@andreas-fotografiert.de  , und nenne darin den zugehörigen Beitrag. Mit der Zusendung eines Kommentares, stimmst Du der Speicherung der übermittelten Daten und der Veröffentlichung der Nachricht an dieser Stelle zu.